LRS-Therapie – Konzept

 
Lesen lernt man nur durch lesen und Schreiben nur durch schreiben.

 

Modellgeleitet

Ich setzte entsprechend der Methode der modellgeleiteten Therapie – nach einer gründlichen Diagnostik der bestehenden und fehlenden oder lückenhaften Lese- und Rechtschreibstrategien –  an der bisher erreichten Entwicklungsstufe an. Ein individueller Förderplan wird erstellt. Danach richten sich die Lerninhalte und die Zusammenstellung der Lernprogramme und Übungen. Das Ziel ist eine Verbesserung der Schriftsprachverarbeitung – Input und Output – mit selbstständig angewendeten Lese-Rechtschreibstrategien. Die Schülerinnen und Schüler schließen ihre Lücken, sichern ihre Grundlagen und erreichen ihre nächsten Stufen im Lese- und Schreiblernprozess.

 

Strategietraining

Meine Auswahl des Therapiematerials, z. B. eines evaluierten Lese- oder Rechtschreibprogramms, entsprechender Spiele, Computerübungen oder Arbeitsblätter, richtet sich nach der zu fördernden Lese- und / oder Rechtschreibstrategie. Je nach dem welche Strategie erworben werden muss – etwa die ganzheitliche Lesestrategie des direkten Worterkennens oder vielleicht die einzelheitliche Lesestrategie der Buchstaben- und Silbensynthese – wähle ich die Übungen und Lernspiele speziell für das Förderziel aus.

 
Alle Sinne

Viele Schüler mit LRS schreiben häufig noch in höheren Klassen wie sie sprechen. Wörter können aber durch die Einprägung der Schreibweise mit vielen Sinnen im Langzeitgedächtnis gespeichert und abgerufen werden.

 

Förderdiagnostik

Jede einzelne Förderstunde wird von mir dokumentiert und förderdiagnostisch analysiert, um die nächste Stunde zu planen. Der Inhalt der nächsten Stunde richtet sich nach Lerntempo, Vorlieben, Motivation, Eigenständigkeit und Fortschritt des Schülers, der Schülerin.

 

Schritt für Schritt

Vor allem Ermutigung, Konsequenz, häufige und kurze Wiederholungen und Geduld sind notwendig, um die bisherigen Schwierigkeiten langfristig zu überwinden.

Schritt für Schritt selbst entdecken wie es geht und was man schon kann – die nächste Stufe im Lese- und Rechtschreibprozess erklimmen, unter Berücksichtigung von

  • individueller Entwicklungsstufe
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Lerntempo
  • Nullfehlergrenze
  • Stärken und Schwächen – vom Leichten zum Schweren
  • Motivation und Ermutigung
  • erforderlicher Grundlagen für den Lerninhalt
  • einer selbstständigen und entspannten Wiederholung zu Hause (täglich mind. 10 Min.)

Hinweise zur Datenverarbeitung auf unserer Webseite

Allgemeine Informationen

Verantwortlich
Dipl. Päd. Anne Lüling
akadem. LRS-Therapeutin
Am Ballo 41a
58675 Hemer
Tel.: 0 23 72 – 75 285
info@lrs-therapie-hemer.de

Besuch der Internetseite - Cookies Sessions

Zweck der Verarbeitung
Ausschließlich zur Bereitstellung unserer Internetseiten.
Rechtsgrundlage
Art. 6. Absatz 1 Buchstabe f DSGVO (berechtigtes Interesse)
berechtigte Interessen
Die Internetseiten in einer angenehmen und technisch einwandfreien Form bereitzustellen.
Weitergabe Ihrer Daten an Dritte
Hostinganbieter (betreibt die Datenbank zum speichern).

Server-Logfiles

Zweck der Verarbeitung
1. Um Inhalte unserer Internetseiten korrekt und dauerhaft auszuliefern.
2. Um Strafverfolgungsbehörden im Fall eines Cyberangriffs die nötigen Informationen bereitzustellen.
Rechtsgrundlage
Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c DSGVO (Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung)
Art. 6. Absatz 1 Buchstabe f DSGVO (berechtigtes Interesse)
berechtigte Interessen
Die Inhalte unserer Internetseite korrekt und dauerhaft ausliefern zu können.
Weitergabe Ihrer Daten an Dritte
Hostinganbieter (betreibt die Datenbank zum speichern).